Yachten, kleine und große

Yachten gibt es viele verschiedene. Doch, wenn man den Begriff hört, denkt man meistens an die Superreichen. Nicht an irgendwelche kleinen Segelyachten, die auch am Neusiedlersee herum kurven. Nein, wenn dann schon die ganz großen, Mega Yachten. Jene Boote, die alles haben, was man sich nur so vorstellen kann. Ein Pool, ein Whirlpool, Sonnendecks, verschiedene Räume, goldene Armaturen, Luxusfernseher, Internetverbindungen mitten am Meer, eine riesige Küche, ein Badezimmer so groß, dass man darin Zelten kann. Schlafzimmer. Aber nicht eines, nein vier oder mehr. Riesige Doppelbetten, alle samt mit Wasser befüllt. So stellt man sich eine Yacht vor. Eine wirklich geile, die jeder Promi hat und haben möchte. Die zweit längste Yacht liegt im übrigen direkt in Dubai. Wer jetzt hört, wie hoch der Preis für eine Luxusyacht in etwa ist, wird gleich vom Hocker fallen. 1 Million US Dollar, kann man schon rechnen, ABER pro Meter. Nicht pro Yacht. Das kann sich ein normaler Mensch gar nicht vorstellen. Nicht mal ein Lottomillionär kann sich so was leisten. JA nicht mal irgendwelche B – Promis. Vielleicht geht sich gerade mal eine Tagesmiete aus, aber das war es auch schon.

Warum die zweit längste in Dubai liegt ist nicht ungewöhnlich. Dort wohnen schließlich die reichsten Menschen der Welt. Für die ist eine Yacht das gleiche, wie Chicken Burger im Fastfood Restaurant. Die kauft man mal schnell so neben bei. Das sind Unsummen, die sich wirklich keiner Vorstellen kann oder mag. Auch wenn man soviel Geld hat, kann man nichts besser damit kaufen? Wenn man bedenkt, dass anderswo Kinder verhungern, ist dies schon eine ziemliche Frechheit. Eine Yacht, könnte so viele Menschen retten, die kein Dach über den Kopf haben. Aber darüber darf man gar nicht nachdenken, sonst macht man sich selbst fertig. Das sind einfach Beträge, die man als Normalbürger nicht verstehen kann.  Vielleicht würden wir auch anders denken, wenn wir in den Luxus hin ein geboren werden. Drei mal am Tag einkaufen gehen, wäre dann genauso normal, wie Hummer zum Frühstück. Hier zu Lande kann man froh sein, dass man sich den Italiener um die Ecke noch leisten kann. Dazu gesagt, natürlich einmal im Monat und nicht öfter. So ist das Leben. Einige können sich nicht mal den mehr leisten.

Dafür gibt es Menschen, die auf ihrer Yacht hocken und das einzige Problem, was sie haben, ist, wann die nächste Pediküre wieder ansteht. Wir leben auf einer traurigen. Welt. Zwischen Arm und Reicht, ist in dem Sinn nichts mehr zu finden. Aber gäbe es diesen Unterschied nicht, würden auch die Reichen ohne Crew dastehen. Das kann man denen doch nicht antun. Oder etwa doch?  Wer dennoch eine Yacht kaufen möchte, kann sich eine kleine kaufen. Eine Segelyacht ist auch für ärmere Leute noch leistbar. Man muss zwar auch ein paar Jahre sparen. Aber für 2 m² Luxus kann man das ja auf jeden Fall mal in Erwägung ziehen. Für andere gilt. Am Neusiedlersee eine Yacht chartern und fünf Stunden voller Träume am Wasser verbringen.


© 2009 Yachten-Boote.info | Impressum |